Die Legende von Marana

Die Legende von Marana

Dienstag, 11. August 2015

Das Brechen der Stille - Über den Fortgang von Marana

Das Leben ist ein Abenteuer aus dem besten Roman mit unvorhersehbaren Wendungen; ein sich selbst schreibendes Buch, eine Seefahrt mit ständig wechselndem Kurs. Einige hegen den Wunsch nach einem bestimmten Ziel, andere werden unvorbereitet mitgerissen und wieder andere finden sich hilflos in den Wellen treibend, bis das Schicksal ihnen die rettende Mitfahrgelegenheit entsendet, die den Fortgang der eigenen Geschichte aus den unsicheren oder aufgeregt planenden Händen reißt.

Diese Abenteuer bestehen aus einem unvorhersehbaren Wechselspiel von Planung, Reise, Rast und Aufbruch, und so war auch die Veröffentlichung von Marana 1 ein Aufbruch. Nach scheinbar endloser Planung hatte ich meinen Kurs gesetzt und mit meinem ersten Verlag ein Schiff gefunden, das mich in die ersehnte Richtung bringt. Drei Jahre habe ich so zurückgelegt, über fünfzig Schulen, Conventions und Messen besucht, während das Merchandise zu dem Roman zu einer solchen Fülle angewachsen ist, dass Prisca und ich im Gegensatz zu unserem ersten kleinen Koffer zuletzt ein ganzes Auto für die Leipziger Buchmesse beladen mussten. Rückblickend bin ich erstaunt, begeistert und berührt zu sehen, wie sehr ich daran wachsen durfte.

Gerade jetzt, mit meinem eigenen Aufbruch nach Australien, hielt ich mit Marana zum ersten Mal inne und begriff, wie viel größer die Welt ist, die mich wie auch Zezaya und seine Begleiter noch erwartet. Wie viel mehr ich inzwischen durch die Fortsetzung geschaffen habe. So viel, dass das ursprüngliche Schiff, mit dem unsere einst so unerfahren wie abenteuerlustige Mannschaft aufgebrochen ist, dem nicht gerecht werden kann. Marana war immer mein Lebenstraum, aber die erste Veröffentlichung letztendlich nicht mehr als der erste Schritt, der Aufbruch, der mich vom Festland entfernte. Ich lernte, was mich zum Führen eines fähigeren Schiffes bemächtigen würde, sodass ich mich nun von meinem Verlag getrennt habe, um stärkeren Wind zu fangen.

Rückblickend: Während ich meine Rechte zurücksicherte, habe ich die Geschichte von Zezaya noch einmal mit meinen (Schreib)Erfahrungen der letzten Jahre überarbeitet wie auch mit welterweiternden Handlungssträngen wie dem der „Namenlosen“ verwoben (darüber sprach ich bereits in einem früheren Post).

Die gute Nachricht: Insgesamt habe ich inzwischen diese wie auch den nächsten Folgeroman vollendet. Ja, zwei Bücher, und mit Prisca gemeinsam auch die Geschichte von Veskaron.

Vorausblickend: Mein Aufenthalt in Australien ist vorbei. Eine noch ungewisse Zeit werde ich in Asien und Neuseeland verbringen, weshalb Neuauflage und Fortsetzung noch auf sich warten lassen werden. Da ich mir meine Rechte dafür bereits zurückgeholt habe, ist Marana bis dahin nicht mehr über den alten Verlag erhältlich. Original Buch 1 ist damit Limited Edition :D
 

Spaß beiseite: Ich finde es schrecklich auf Fortsetzungen warten zu müssen, aber solange ich es schaffe, alle Bände vor meinem Ableben zu verfassen, sollten alle zufrieden sein! Vielen Dank für eure Geduld, alle Unterstützung, Fanarts, Cosplay und vor allem die warmen, immer rührenden Worte zu meinen Charakteren und Geschichten. Das ist die größte Motivation. Diese drei Jahre gingen entsetzlich schnell vorbei. Mit der Rückkehr von meinen eigenen Reisen werden die Abenteuer um Marana weitergehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen