Die Legende von Marana

Die Legende von Marana

Dienstag, 11. August 2015

Das Brechen der Stille - Über den Fortgang von Marana

Das Leben ist ein Abenteuer aus dem besten Roman mit unvorhersehbaren Wendungen; ein sich selbst schreibendes Buch, eine Seefahrt mit ständig wechselndem Kurs. Einige hegen den Wunsch nach einem bestimmten Ziel, andere werden unvorbereitet mitgerissen und wieder andere finden sich hilflos in den Wellen treibend, bis das Schicksal ihnen die rettende Mitfahrgelegenheit entsendet, die den Fortgang der eigenen Geschichte aus den unsicheren oder aufgeregt planenden Händen reißt.

Diese Abenteuer bestehen aus einem unvorhersehbaren Wechselspiel von Planung, Reise, Rast und Aufbruch, und so war auch die Veröffentlichung von Marana 1 ein Aufbruch. Nach scheinbar endloser Planung hatte ich meinen Kurs gesetzt und mit meinem ersten Verlag ein Schiff gefunden, das mich in die ersehnte Richtung bringt. Drei Jahre habe ich so zurückgelegt, über fünfzig Schulen, Conventions und Messen besucht, während das Merchandise zu dem Roman zu einer solchen Fülle angewachsen ist, dass Prisca und ich im Gegensatz zu unserem ersten kleinen Koffer zuletzt ein ganzes Auto für die Leipziger Buchmesse beladen mussten. Rückblickend bin ich erstaunt, begeistert und berührt zu sehen, wie sehr ich daran wachsen durfte.

Gerade jetzt, mit meinem eigenen Aufbruch nach Australien, hielt ich mit Marana zum ersten Mal inne und begriff, wie viel größer die Welt ist, die mich wie auch Zezaya und seine Begleiter noch erwartet. Wie viel mehr ich inzwischen durch die Fortsetzung geschaffen habe. So viel, dass das ursprüngliche Schiff, mit dem unsere einst so unerfahren wie abenteuerlustige Mannschaft aufgebrochen ist, dem nicht gerecht werden kann. Marana war immer mein Lebenstraum, aber die erste Veröffentlichung letztendlich nicht mehr als der erste Schritt, der Aufbruch, der mich vom Festland entfernte. Ich lernte, was mich zum Führen eines fähigeren Schiffes bemächtigen würde, sodass ich mich nun von meinem Verlag getrennt habe, um stärkeren Wind zu fangen.

Rückblickend: Während ich meine Rechte zurücksicherte, habe ich die Geschichte von Zezaya noch einmal mit meinen (Schreib)Erfahrungen der letzten Jahre überarbeitet wie auch mit welterweiternden Handlungssträngen wie dem der „Namenlosen“ verwoben (darüber sprach ich bereits in einem früheren Post).

Die gute Nachricht: Insgesamt habe ich inzwischen diese wie auch den nächsten Folgeroman vollendet. Ja, zwei Bücher, und mit Prisca gemeinsam auch die Geschichte von Veskaron.

Vorausblickend: Mein Aufenthalt in Australien ist vorbei. Eine noch ungewisse Zeit werde ich in Asien und Neuseeland verbringen, weshalb Neuauflage und Fortsetzung noch auf sich warten lassen werden. Da ich mir meine Rechte dafür bereits zurückgeholt habe, ist Marana bis dahin nicht mehr über den alten Verlag erhältlich. Original Buch 1 ist damit Limited Edition :D
 

Spaß beiseite: Ich finde es schrecklich auf Fortsetzungen warten zu müssen, aber solange ich es schaffe, alle Bände vor meinem Ableben zu verfassen, sollten alle zufrieden sein! Vielen Dank für eure Geduld, alle Unterstützung, Fanarts, Cosplay und vor allem die warmen, immer rührenden Worte zu meinen Charakteren und Geschichten. Das ist die größte Motivation. Diese drei Jahre gingen entsetzlich schnell vorbei. Mit der Rückkehr von meinen eigenen Reisen werden die Abenteuer um Marana weitergehen.

Dienstag, 12. August 2014

Zeichnerstand im Artist Circle der SMASH! Convention in Sydney

Während meiner zweiten Woche in Australien besuchte ich die SMASH! Convention in Sydney, Australiens größtes und bedeutendstes Event für Fans von Anime, Fantasy, Cosplay und Manga. Als internationaler Gast durfte ich meine Werke neben den zahlreichen, so talentierten Künstlern dieses wundervollen Landes präsentieren.
Bei der schlichtweg begeisternden Stimmung auf der Con waren diese zwei Tage eindeutig zu kurz, um Bühnenprogramm, Workshops und alle Zeichnerstände völlig auskosten zu können. Trotzdem habe ich es geschafft, genügend Poster und Postkarten zu ertauschen, um meinem neuen Zimmer im Robert Menzies College eine angemessen persönliche Note zu verleihen.
Neben allen Veranstaltungen wurde am Sonntag auch der Vorentscheid für den World Cosplay Summit abgehalten, um das ehrgeizige Team auszuwählen, welches in Japan gegen 21 andere Länder antreten wird. Für mich war es das erste Mal, dass ich Videoaufzeichnungen der Weltmeisterschaft gesehen habe und ich war begeistert von der Kreativität und der harten Arbeit, welche junge Menschen aufbringen, um so wundervoll detaillierte Kostüme zu schaffen.

Im Vergleich mit unseren deutschen Conventions kann sich SMASH rein im Bezug auf ihre Größe nicht mit der Leipziger Buchmesse messen, verdient sich mit ihren 10000 Teilnehmern jedoch ihren Platz neben Connichi und Dokomi. Die Stimmung und Begeisterung am Anderen Ende der Welt ist jedoch genau dieselbe, womit ein reiner Größenvergleich ohnehin alle Bedeutung verliert. Alles war großartig und ich möchte mich bei allen, einschließlich den anderen Zeichnern und meinen neuen Freunden von dem Anime Club der Uni, dafür bedanken, dass sie vorbeigekommen sind.
 
For my English readers:
During my second weekend in Australia I attended the glorious SMASH! Convention, Australia’s biggest event for fans of Anime, Fantasy, Cosplay and Manga. As an international guest, I was honoured to being allowed to participate in the Artist Circle, thereby presenting posters, postcards, bookmarks and much more relating to my fantasy-novel alongside all the talented artists from this great country. Experiencing the Australian spirit and friendliness made me wish that the convention would never end, as for these two days passed far too quickly. Nonetheless, I managed to collect and trade enough artwork to finally decorate my room in the Robert Menzies College, my new home during the first semester at Macquarie University.
 
On top of that, the World Cosplay Summit preliminaries were held on Sunday, featuring actors eager for being sent to Japan to represent Australia. It was the first time for me seeing actual video footage from the finals and I was overwhelmed with the creativity and hard work young people put into creating such wonderfully detailed costumes.

With regard to its mere size, SMASH and its 10000 visitors cannot keep up with Germany’s highlight, the Bookfair in Leipzig, but earns it rightful place alongside Connichi and Dokomi. However, the people’s spirit, as I was allowed to experience, is exactly the same. Everything was awesome and I want to thank all those, including fellow artists and my new friends from the Anime Society MQ, who dropped by to pay a visit and furthermore became my new friends.
 

Mittwoch, 6. August 2014

Ankündigung: Zeichnerstand auf der SMASH! Convention in Sydney

 
Nachdem ich meine erste lebhafte Woche an der Macquarie Universität hinter mich gebracht habe, beginnt ein ebenso aufregendes Wochenende. Ich bin jetzt schon begeistert, an diesem riesigen Event teilhaben zu dürfen.

Australien ist ein wunderbar vielseitiges Land, in welchem ich Gutes und Schlechtes über die Welt erfahren und großartige Abenteuer erleben durfte, die mich nicht zuletzt auch für Zezayas zukünftige Reisen inspirierten. Ins Ungewisse und Unbekannte aufzubrechen gibt uns die Möglichkeit, zu den Helden zu werden, die wir selbst so sehr bewundern. Auch wenn es heißt, die Welt sei vermessen, kann ich jedem empfehlen, auf diese Weise mit dem Schaffen seiner eigenen Karte zu beginnen. Das Jahr dort ging zu schnell vorbei und war doch das längste meines Lebens. Während ich auf einer Fischfarm in Chinchilla arbeitete, schloss ich mit den letzten großen Korrekturen zu Marana ab. Es wirkt schon wie Schicksal, dass ich jetzt mit dem so weit vorangeschrittenen Manuskript zu Marana 2 zurückgekehrt bin.

Sonntag, 27. Juli 2014

Für ein Jahr nach Australien

Mein Visa ist bewilligt, mein Studienbescheid verfasst und mein Flug gebucht. Heute verabschiede ich mich, um für ein Jahr an der Macquarie Universität in Sydney zu studieren. Australien durfte ich bereits kennenlernen, als ich zwischen Studium und Abitur für ein Jahr als Backpacker quer durch das so vielseitige Land reiste, und so freue ich mich umso mehr über diese einzigartige Chance.
Es ist eindeutig wieder Zeit, ein paar neue Abenteuer zu erleben, was aber nicht bedeutet, dass ich mit Marana unterbreche. Inzwischen haben sich alle an das Warten gewöhnt und ich kann auch nicht wirklich langsamer im Schreiben werden. :,D Im Gegenteil; fremde Welten inspirieren und ich werde definitiv mit einem fertigen Manuskript zu Marana 2 (und einem Haufen an Seiten zu Marana 3) zurückkehren!

Dienstag, 1. Juli 2014

Ehrengast auf der ChisaiiCon

Inzwischen sind alle Koffer wieder ausgepackt- Und das zum letzten Mal, denn die ChisaiiCon war meine letzte Convention für eine sehr lange Zeit ... Zumindest in Deutschland!
Anstelle von Prisca, welche energisch an ihrer Bachelorarbeit schrieb, begleitete mich dieses Mal Lima, welche ihr bereits durch ihr wunderbares Kami-Cosplay kennenlernen durftet. Zusammen hasteten wir noch am Freitag zum Copyshop, um die neuen Poster von Epee, Galaman und Blackcalb zu drucken, nachdem meine Druckerei nicht rechtzeitig geliefert hatte. Auf die Hektik und fast fünfstündige Fahrt nach Hamburg folgte ein mitternächtliches Aufbauen unseres Standes mit allem Merchandise zu Marana, bevor wir uns ein paar letzte Stunden Schlaf vor Beginn der Convention im Sasel-Haus gönnen durften. Es war ein großartiges Wochenende voller Sonnenschein, Musik, vielseitigem Bühnenprogramm und aufregenden Workshops, abgerundet durch kreativstes Cosplay.

Liebe Grüße an alle bekannten Gesichter und neuen Köpfe, die sich beim Storytelling-Workshop mit mir über Formen und Funktionen von Verwandlungen in Geschichten ausgelassen haben. Von Freud über die Harry Potter-Synchro bis hin zu euren so kreativen (Toilettenbrillen-) Geschichten hat alles einfach super viel Spaß gemacht! Das nachfolgende Feedback am Stand war überwältigend, danke an alle, die extra noch gekommen sind und es hat mich wirklich gefreut, dass ihr so viel von dem Vortrag für euch mitnehmen konntet. Denkt an die rechte und linke Hand, jeder lernt durch Übung; das Wichtigste ist Herzblut und die Idee. (:

Ohne die hervorragende Organisation wäre das alles nicht möglich gewesen, weshalb zuerst wie zuletzt alle ehrenamtlichen Helfer um Lia, Riedel und Dennis den größten Dank für dieses grandiose Wochenende verdienen. Vielen Dank für die zuvorkommende Standbetreuung, die Technik-Hilfe beim Workshop und das leckere Essen, was für uns im Helferraum bereitgestellt wurde!

Ich selbst hätte nur die Hälfte von allem geschafft, wenn mich Lima nicht so lieb unterstützt hätte, deshalb auch ein großes Lob an sie und meine herzlichsten Grüße an die vielen großartigen Menschen, die uns im Workshop oder an unserem Stand besuchten. Gerade weil das Schreiben von Marana 2 so zeitaufwendig ist, bewegt und motiviert es mich ungemein, so viel positive Rückmeldung zu erhalten.

Montag, 9. Juni 2014

Ankündigung: Stand und Workshop auf der ChisaiiCon

Wie auch in den letzten beiden Jahren werden Prisca und ich die ChisaiiCon in Hamburg besuchen, um Freunden von Abenteuer, Fantasy, Manga und Anime wie auch Cosplay im Sasel-Haus die Hand zu geben.
Besucht uns an unserem Stand mit allem neuen Merchandise, welches bereits auf der Leipziger Buchmesse Premiere feiern durfte. Über 100 Kakao-Karten, zwei gänzlich neue Poster und natürlich alles von Marana-Shirts bis hin zu unseren kunstvollen Steampunk-Conhons wird neben Postern, Postkarten und Lesezeichen für euch bereitliegen.
Mischt am Sonntag in meinem anregend-aufregenden Storytelling-Workshop mit, wenn ihr euch über die Formen und Funktionen von Verwandlungen informieren und euch mit einer spaßigen Abschlussübung selbst auslassen wollt. Das hier sind Zeit und Ort, um sich mit gleichgesinnten Schreibern von Roman-, Manga- und Fanfiction-Geschichten gleichsam wie ahnungslosen Mitläufern auszutauschen. Ich verspreche, dass ihr Shakespeare und die bekanntesten zeitgenössischen Manga in dieser Weise noch nicht miteinander in Verbindung gebracht habt :D 

Mittwoch, 28. Mai 2014

Matrose auf der Fregatte Shtandart

Für die letzte Woche gehörten Prisca und ich zur Mannschaft der Fregatte Shtandart, dem originalgetreuen Nachbau des Rahseglers von 1703 unter Peter dem Großen, und durften so aus erster Hand Erfahrung im traditionellen Segeln sammeln.
Von 1994 bis 1999 arbeiteten Vladimir Martus und eine große Zahl an Freiwilligen daran, das Schiff wiederzubeleben, sodass es sich heute stolz neben der Golden Hinde des ruhmreichen Freibeuters Drake als traditionell funktionstüchtiges Replik einreihen darf. Prisca und ich teilten Arbeit, Essen und Hängematten mit der großartigen, russischen Crew und ließen uns von Kapitän Martus als Seemänner und in Navigation ausbilden. Es war ein so anstrengendes wie wundervolles Abenteuer, das natürlich Unmengen neuer Ideen für Marana gebracht hat.

Vor allem trifft man auf viele Tatsachen und Handlungsabläufe, die so selbstverständlich wirken, dass man sich nie wirkliche Gedanken darüber macht, angefangen von der Arbeitsteilung der Mannschaft über die Anzahl an Männern, die für bestimmte Arbeiten zwangsweise gebraucht werden bis hin zu Bräuchen und Aberglaube, welche die See mit sich bringt.
 

Freitag, 18. April 2014

Frohe Ostern!

Ostergrüße gibt es dieses Jahr von einer Katze!
Nachdem wir uns auf der Leipziger Buchmesse an Limas wunderschönem Cosplay von Kami begeistern durften, hat sie es noch einmal angezogen und uns diese tollen, so perfekt auf Kami passenden Fotos im Osterglockenfeld übergeben. Prisca und ich sind so begeistert wie gerührt, vielen Dank!
Alle Bilder und mehr meiner künstlerischen Werke gibt es auf der Facebook-Seite von Marana.

Mittwoch, 19. März 2014

Stand und Workshops auf der Leipziger Buchmesse 2014

Vier aufregende Tage haben Prisca und ich auf der Leipziger Buchmesse verbracht, inzwischen alles Gepäck aus- und aufgeräumt und erstmals Zeit gefunden, unsere vielen Fotos und Erinnerungsstücke durchzugehen.
Wir erinnern uns noch an unsere erste Buchmesse 2004, als Cosplay gerade erst begann, bekannt zu werden und Fans von Anime- und Manga weniger als eine halbe Halle und merklich geringeres Programm geboten wurde. Mit jedem Jahr wuchs die Bekanntheit und Fülle des Angebots, Ehrengäste kamen aus allen Ländern und die Messe wurde bekannt als der größte Treffpunkt für Cosplayer aller Fangemeinden, und doch gab es zu wenig Platz für alle neuen Ideen.
Im Doujinshi-Markt saßen wir im letzten Jahr noch Schulter an Schulter mit anderen Zeichnern, bedrängt von dem großen Anlauf an Besuchern. Dieses Jahr gab es die erste MCC in Halle 1 und damit schlagartig unverhofft neuen Raum. Prisca und ich haben die großartige Möglichkeit ergriffen und diesen riesigen Stand mit all unseren neuen Postern, Zeichner-Karten und allerhand maritimem wie steampunkigem Merchandise für euch errichtet.
Vor zehn Jahren stand ich als Kind vor den bedeutenden Bücherregalen und vollen Ständen, bewunderte die talentierten Zeichner und habe mir gesagt, dass ich eines Tages ebenso auf der anderen Seite stehen werde. Vor zwei Jahren waren Prisca und ich dann mit Marana und einer Handvoll an Büchern, Postern und Lesezeichen auf unserer ersten Convention, der ChisaiiCon. Am letzten Wochenende durfte ich hinter diesem riesigen Tisch stehen und die wundervollen Menschen wiedersehen, die wir im Laufe dieser Zeit kennengelernt haben.
Vielen Lieben Dank an alle, die vorbeigekommen sind, oft auch mehrmals, und uns immer wieder mit ihrer Anwesenheit, Süßigkeiten, gemeinsamen Fotos, Fanart und, wie Lima sogar, mit Cosplay aus Marana erfreut haben.
Ebenso an diejenigen unter euch, die an meinen beiden Storytelling-Workshops über das klischeefreie Schreiben wie auch bezogen auf die Beziehung zwischen Mensch und Tier in der Literatur teilgenommen haben. Auch mein Bühnenauftritt auf dem Schwarzen Sofa am Sonntag, mit Thematisierung von Formen und Funktionen von Verwandlung in der Literatur, hat mir großen Spaß bereitet. 175.000 Besucher fanden sich auf dem Messegelände, darunter 31.000 registrierte Gäste in Halle Eins - Ihr seid die Besten von allen!

Dienstag, 4. März 2014

Ankündigung: Umlegung der Workshops auf der LBM - Das Schwarze Sofa

Die Planung für die Leipziger Buchmesse läuft auf Hochtouren, wobei Einiges noch einmal gänzlich neu aufgerollt wurde. So haben sich auch die Zeiten für meine Storytelling-Workshops verändert:
Freitag wurde auf eine günstigere Zeit am Mittag verlegt, Samstag bleibt bestehen und am Sonntag sehen wir uns nicht im Workshop-Bereich, sondern auf der Bühne des Schwarzen Sofas! Mehr Platz für eine Dreiviertelstunde tiefgreifender Erkenntnisse unterlegt mit amüsanter Bildpräsentation direkt als Auftakt des letzten Messetages!
 

Sonntag, 9. Februar 2014

Ankündigung: Stand und Workshops auf der Leipziger Buchmesse

Das neue Messenjahr hat begonnen und startet bei uns gleich mit dem größten Event schlechthin. Wie auch in den vorigen Jahren werden Prisca und ich Marana wie auch alles, was dazugehört, auf der Leipziger Buchmesse vertreten.
Dieses Mal haben wir unseren Stand im Rahmen der MCC, um euch alles Bekannte wie auch eine bahnbrechende Sammlung neuer Poster zu präsentieren. Findet uns in Halle 1, wenn ihr sehen wollt, welche Schätze in der Winterpause für euch erbeutet wurden!
 
Was gibt es noch auf der MCC? Neben uns stellen Zeichner, Künstler und Bastler ihre selbstgefertigten Dinge aus. Hier gibt es Dojinshis und eigene Comics, Posterdrucke, Sticker, Buttons, Artworks, Kakao-Karten, selbstproduziertes Merchandising wie Schlüsselanhänger, Tassen, Plüsch, Schmuck, Taschen, Shirts, Origami und vieles mehr zu entdecken. Zudem zeichnen viele Künstler live und tragen in euer Con-Hon ein. Schlichtweg alles, was man sich neben Büchern auf der Leipziger Buchmesse wünschen kann.
 
Und das Programm? Signierstunden mit deutschen und internationalen Zeichnern, Cosplay-Wettbewerbe, Workshops/Präsentationen zu traditionellen asiatischen Themen wie z. B. Teezubereitung, Kalligraphie, Sprache, Ikebana, Sportarten, Go-Spiel, Showgruppenauftritte, ein Japanischer Teegarten, Anime-Kino, Fanvereine, Karaoke sowie vieles mehr warten auf euch.

Ich selbst beteilige mich mit ganzen drei Storytelling-Workshops für alle Fans und Schreiber von Manga-, Fanfiction- und Roman-Geschichten wie auch ahnungslose Mitläufer. Wie immer werden weder Lippen noch Finger stillhalten: Nach interaktiven Erläuterungen und Diskussionen folgt unsere so anregende wie spaßige Schreibübung mit anschließender Besprechung mit Bezug auf das Anwenden des Erlernten.

Thematisieren werde ich am Freitag das Umgehen von Klischees in der heutigen Zeit regalsprengender Massenware an Literatur. Am Samstag befassen wir uns mit den Hintergründen tierischer Begleiter wie auch verwandelter Protagonisten.
Und abschließend geht es am Sonntag um die Arten wie auch weitergehend Funktionen körperlicher Transformationen in der vollen Bandbreite klassischer wie auch zeitgenössischer Werke aus Schrift und Bild.


Da die Messe gegenwärtig noch am Programm herumbastelt, werden Updates  zu veränderten Zeiten folgen!

Dienstag, 31. Dezember 2013

Frohes Neues Jahr!

Die letzten Stunden sind fast gezählt, die Minuten vergehen, die Sekunden fliehen, während der Sand der Zeit unaufhaltsam zerrinnt! Zezaya und Crew sowie Prisca und ich wünschen euch einen guten Plankensprung ins Neue Jahr! Wagt euch an die Grenzen eurer bisher geschaffenen Welt und Zeit, taucht ein in unbekannte Gewässer, werdet mitgerissen in eine ungewisse Zukunft und noch atemberaubendere Abenteuer!
Und die guten Vorsätze?
Für mich ist entscheiden, dass ich mir ein Urlaubssemester von der Uni nehme, um zu schreiben. Keine Uni, keine Arbeit, nur Buch. (Wird auch Zeit!) Veskaron wird der letzten Korrektur unterzogen, Marana 2 beendet (was aber definitiv kein Jahr dauern wird!) und Marana 3 sofort hinterhergeschoben. Außerdem wird es ein großartiges Messejahr mit vielen neuen Postern und anderem Merchandise von uns geben!

Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten!

Zezaya und Mannschaft wie auch Prisca und ich wünschen euch allen besinnliche Feiertage anseiten eurer Liebsten, einen reich gedeckten Tisch und schlichtweg alles, was das Herz für ein paar glückliche letzte Tage im Jahr 2013 benötigt (:



Donnerstag, 12. Dezember 2013

Lesung bei Stubenreim im Plan B Kulturkaffee

Prisca und ich besuchten am Abend des 11.12 das Plan B Kulturkaffee, in welchem ich an der Lesebühne Stubenreim teilgenommen habe. Zusammen mit fünf anderen Autoren wie auch der sechsköpfigen Band 2ersitz verlief der Abend abwechslungsreich interessant.
Maria und Sibylle lasen unterschiedlichste Gedichte vor, Manuela lieferte eine und Boris gleich eine Sammlung witziger Geschichten, während Anne ihren Roman Die Seele des Stachelschweins präsentierte. Ich selbst durfte in die Schlacht zwischen Kommandant Galaman, Blackcalb dem Strategen und seiner Piraten wie auch einer beängstigenden Masse kaltblütiger Gestaltwandler entführen.
Die Atmosphäre des Cafés ist ungemein angenehm und weihnachtlich warm, perfekt für eine solche Veranstaltung voller Lyrik und Drama. Peter, Max und Linn haben mit ihrer Organisation wie auch Moderation großartiges geleistet, die Getränke waren Appetitlich und jeder einzelne der Mitarbeiter ungemein freundlich.
Zuletzt der Dank an alle Zuschauer, mit welchen ich selbst unter dem markerschütternden Gemetzel der Piraten merklich viel lachen durfte!

Sonntag, 8. Dezember 2013

Lesung in dem Humboldt-Gymnasium

Nach dem Entpacken meines Stiefels durfte ich die Bibliothek des Humboldt-Gymnasiums in Leipzig besuchen und zusammen mit den sechsten Klassen und Michael Schulze zwei tolle Stunden erleben. Ihr wart aufmerksame Zuhörer und hattet sehr viele anregende Fragen, was die Lesung ungemein interessant gemacht hat.
Die Fotos zu machen war sehr amüsant, danke für diesen gelungen witzigen Abschluss! Und dabei zeigen die ausgesuchten vier nur einen Bruchteil der Sprung-Experimente :D
Sehr bewegt hat mich vor allem auch, dass ich von einigen eurer eigenen kreativen Geschichten von Pferden, Katzenkriegern und vielen mehr erfahren durfte.
Ich wünsche euch viel Spaß mit den Postern, vergnügte letzte Schultage wie auch ein besinnliches Weihnachtsfest und einen ordentlichen Haufen Geschenke!
 

Samstag, 7. Dezember 2013

Ankündigung: Lesung im Plan B Kulturkaffee

Meinen nächsten Auftritt werde ich am Mittwoch im Rahmen der Lesebühne Stubenreim im Plan B Kulturkaffee haben. Das Rampenlicht teile ich mir mit weiteren Autoren verschiedenster Genres, um von 20 bis 22 Uhr an der bunten Mischung teilzuhaben. Eine Anekdote zu meinen Australien-Abenteuern wird es anscheinend auch geben :D

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Gewinner der Nikolaus-Verlosung

"Fette Beute für die treue Crew",
hieß es vor einer Woche, als unser Nikolaus-Gewinnspiel startete, jetzt stehen die GewinnerInnen fest.
Auf unserer Facebook-Seite zu Marana findet sich seit heute das Video der Live-Ziehung.
Vielen Dank fürs Mitsegeln bis hierhin, viel Vergnügen mit eurem verdienten Teil der Beute und seid nicht traurig, wenn ihr nicht befördert worden seid - Das war bei Weitem nicht unser letzter Beutezug! Im Gegenteil, das nächste große Abenteuer startet bereits mit dem Jubiläum von Zezayas Aufbruch im Februar!

Montag, 2. Dezember 2013

Ankündigung: Lesung in dem Humboldt-Gymnasium

Zum Nikolaus halte ich Lesung und Diskussion in dem Humboldt-Gymnasium in Leipzig. Während wir das letzte Mal die wundervolle Aula mit Piraten, Gestaltwandlern und Magiern besetzt haben, freue ich mich jetzt auf die Bibliothek und rund 40 SchülerInnen, mit denen gleich nach dem Adventskalender-Öffnen ein großartiger Tag beginnen darf.
Mal sehen, was mir der Nikolaus für euch mitgibt. Bis bald!

Samstag, 23. November 2013

Verlosung: Fette Beute für die treue Crew!

"Du sagst, du sehnst dich nach einem Abenteuer, Matrose?
Und du, Mädchen, du willst alle Himmelswinde vor deinem Namen erzittern lassen?
Wagt es nur, begleitet mich. Ich werde nicht garantieren, dass ihr diese Reise überlebt. Euch erwarten eine waghalsige Fahrt in unberechenbare Welten, unvorstellbare Strapazen, die von euch mehr als das Menschenmögliche verlangen. Ihr werdet nicht mehr dieselben sein, wenn ihr nur dieses Schiff betretet. Ein...
en Schritt, und es gibt keine Umkehr mehr, einen weiteren, und die Welt, wie ihr sie kennt, wird für immer aus ihren Fugen reißen.
Keine Sekunde wird vergehen, in der ihr nicht Geschenke verpacken, wochen- oder gar monatelang von nichts außer Schokolade und Zuckerstangen leben werdet. Aber ich verspreche euch, wenn ihr nur besteht, dann werden wir gemeinsam die ganze Welt mit Geschenken überhäufen!"

Ein Auszug aus Marana 2? :X 


Nicht ganz, aber als Dankeschön für die wundervolle Unterstützung und Freundschaft unserer grandiosen Crew starten wir diese Nikolaus-Verlosung für diejenigen unter Euch, die so fleißig unsere Reise verfolgen. Wer hier auf Facebook Anhänger unserer beispiellosen Mannschaft ist, kann teilnehmen.

Den abenteuerlichen Roman und das Marana-Shirt, eine Kakao-Wunschkarte, fette Poster und steampunkige Schlüsselanhänger sind zu ergattern! Das ganze geht bis zum 3.12., damit ihr euch passend zum Nikolaustag über euren Anteil an der Beute freuen könnt. Viel Erfolg!

Dienstag, 19. November 2013

Nachtrag zur Lesung in der Mittelschule Portitz

Nach der Lesung haben Luisa und Xenia jeweils ein wundervolles Abbild von ihrem Shaia-Poster gezeichnet, welches mit ein paar Tage nach der Veranstaltung zugekommen ist. Vielen Dank an die beiden Künstlerinnen, ich habe mich ungemein gefreut.
Xenia, Shaia sieht aus wie in echt. Und Luisa, du hast trotz freiem Zeichnen großartige Symmetrie in ihrem Gesicht geschaffen. Ihr seid jetzt schon viel besser als ich damals, baut euer Talent weiter aus, und ihr werdet wundervolle Meisterwerke schaffen!
 
Leider waren eure Fotografien sehr dunkel, aber ich finde, dass man trotzdem alles gut erkennen kann (:

Samstag, 16. November 2013

Lesung in der Mittelschule Portitz

Den 10. Bundesweiten Vorlesetag verbrachte ich mit der 5B aus der Mittelschule Portitz, ihrer Lehrerin Frau Tärrer und Leiterin der Schulbibliothek Jana Solipa Lopes Da Costa.
Es hat mich sehr gefreut, euch in diesen zwei Stunden in die Welt von Marana führen zu dürfen. Vielen Dank vor allem für euer aufmerksames, vorbildliches Zuhören. Eure anregenden Fragen bei der anschließenden Diskussion waren großartig.
Die Abschlussfotos zu schießen hat sehr viel Spaß gemacht, wobei ich mich beim nächsten Mal auf einen Tisch stelle, damit wir bei den Sprungbildern auch jeden und jede sehen:D Ich schicke euch auf jeden Fall alle, die wir gemacht haben.
Viel Erfolg an diejenigen unter euch, die auch schreiben wollen, ebenso wünsche ich euch Durchhaltevermögen und eisernen Willen für die Träume von Fußball, Zeichnen und vielem mehr, über das ich erfahren durfte. Und viel Vergnügen mit allen Postern und Postkarten.

Ihr seid eine großartige Klasse, behaltet diese Motivation und Freude, und ihr werdet wundervolle Jahre in eurer neuen Schule erleben (:

Donnerstag, 14. November 2013

Ankündigung: Lesung in der Mittelschule Portitz

Im Dezember letzten Jahres wurde ich das erste Mal in die Mittelschule Portitz geladen, morgen lese ich zum zweiten Mal im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages aus Marana.
Ich freue mich auf die fünfte Klasse, bis morgen!

Donnerstag, 7. November 2013

Neue Poster, neue Gesichter

Wenn wir in diesem Jahr auch keine Messen mehr besuchen, sind Prisca und ich jeden Tag mit der Geschichte von Veskaron beschäftigt. Weitergehend arbeite ich mit zahlreichen talentierten Künstlern zusammen, um weitere Poster zu Marana zu erstellen.

Zwei von diesen konnte man schon auf der MMC bewundern:
Epee hat noch nie so gut ausgesehen wie auf diesem Bild von D-oppelgänger. Was für eine Rüstung, welche Liebe zum Detail! Ich liebe dieses Bild ebenso wie die einzigartige Zeichnung von Shaia, die Marie Magny erstellt hat. Ein wundervolles Design von Shaias Kleidung, Waffen und navigatorischen Besitztümern, in einem unvergleichlich detaillierten Waldstück kurz nach dem Ankern auf Porta.

Diese beiden Zeichnerinnen haben meinen Charakteren ein Gesicht gegeben, wie ich es mir immer gewünscht habe.

Dienstag, 15. Oktober 2013

Marana mit Stand und Workshops auf der MMC

Die Mega Manga Convention stand ihrem Namen mit ausverkauften Hallen, über 4.000 Besuchern und mehr als 500 nationalen so wie internationalen Akteuren in nichts nach.
Mit unserem Zeichnerstand und gleich zwei Storytelling-Workshops durften Prisca und ich Teil dieses facettenreichen Events sein. Selbstverständlich brachten wir neben dem Roman an sich wie immer zahlreiche Poster, Postkarten, Lesezeichen wie auch unsere neu angekündigten T-Shirts, steampunkigen Piraten-Schmuck und sogar Sticker für euch. All das konntet ihr auch bei unseren Losen erbeuten, wobei der in unserer Tombola versteckte Roman dieses Mal von Leo gewonnen wurde.  Herzlichen Glückwunsch noch einmal an dieser Stelle! Sowohl ihr als auch Lisa, Johannes, Tim, Kiri, Leen, Michelle, Sue, Manu, Julia, Lima, Steffi und Melly wünschen wir das größte Vergnügen in der abenteuerlichen Welt von Marana.

Ein Convention-Video mit allen amüsanten Details wird folgen, weshalb ich mich an dieser Stelle kurz fassen werde.
Hochachtung für die großartige Organisation von Katrin und dem ganzen Team, angefangen bei Platzpostern bis hin zu der Beamer-Unterstützung beim Workshop; ohne euch wäre die Convention nie so reibungslos gelaufen. Das Programm war hervorragend abwechslungsreich, Fans von Cosplay, Workshops, Bühnenshow, Videospielen, leckerem japanischem Essen und jeder Menge Merchandise aus aller Welt sind hier auf ihre Kosten gekommen. Stargäste und unsere talentierten Zeichner-Kolleginnen haben das ganze dann abgerundet.
Ebenso alles Liebe an Lalaling, die ihr tolles Fanart von Zezaya vorbeigebracht hat.
Und vielen Dank an alle
, die mit Engagement  und kreativen Geschichten am Storytelling-Workshop teilgenommen und uns am Stand besucht haben. Aller Aufwand ist es wert, Freundinnen wie Dave, Kevin, Lima, Tine, Mimi, Bastian und viele weitere kennenzulernen, die uns von Messe zu Messe immer wieder treffen und uns so großartig unterstützen. Ich liebe es von ganzem Herzen, meine Ideen, Vorstellungen und Träume mit euch teilen zu dürfen. Dafür habe ich immer geschrieben und dafür schreibe ich auch jetzt.
In unserer Winterpause vollenden Prisca und ich die Geschichte von Veskaron, während ich mich im letzten Drittel von Marana 2 befinde.